Ultraschall des Adomens ( Bachraumes )

Bei Abdomen Ultraschalluntersuchung können die Oberbauch Organe – Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse Milz sowie Nieren und die großen Gefäße dargestellt und beurteilt werden. In geringerem Umfang auch der Dünndarm. Zur Untersuchung von Magen und Dickdarm ist hingegen in erster Linie die Endskopie ( Magen- oder Darmspiegelung ) geeignet.

Die Ultraschalluntersuchung des Abdomen kommt in Betracht z.B bei unklaren Oberbauchbeschwerden. Etwa bei V.a. Leber- , Gallen-  oder Bauchspeichelldrüsen-erkrankungen

Ultraschall der Schilddrüse

Die Schilddrüse läßt sich per Ultraschall in der Regel sehr gut darstellen. Untersucht werden Größe und  Struktur sowie die Durchblutung der Schilddrüse. Hier könne Vergrößerungen oder Strukturveränderungen Hinweise auf Schildrüsenerkrankungen geben. Die Schildrüsenultraschalluntersuchung ist auch die Methode der Wahl zur Feststellung von Schildrüsenknoten.

Sofern Schildrüsenveränderungen bestehen ist der Ultraschall die geeignete und schonende Methode sofern Verlaufs- kontrollen notwendig sind.

Da wir hinsichtlich Ultraschalluntersuchungen mit unseren eignen Patienten bereits weitgehend ausgelastet sind, ist die Ultraschalluntersuchung im Rahmen einer Überweisung nur nach vorheriger Rücksprache möglich. Im Regelfall führen wir Ultraschalluntersuchungen nur nachTerminvereinbarung durch. Insbesondere für die Ultraschalluntersuchung des Bauchraums kommt hierfür v.A. der frühe Morgen in Betracht. Einmal, da Sie für die Ultraschalluntersuchung selber nüchtern sein müssen. Zum Anderen, da oft auch Blutuntersuchungen notwendig sind, für die Sie ebenfalls nüchtern sein müssen.